Was ist „kosmische“ Energie

Was ist denn eigentlich diese „kosmische Energie“ überhaupt? Das gewissenhaft zu beantworten ist nicht ganz einfach und im Netz steht schon vieles darüber. Trotzdem wage ich hier mal einen neuen Versuch und bringe vielleicht neue Erkentnisse zu diesem interessanten Thema.


Man sagt ja dieser kosmischen Energie nach, dass es eine Art Lebensenergie, auch als PRANA benannt, ist. Andere Kulturen bezeichnen diese Energie als den „Atem Gottes“. Sie ist jedenfalls stets und überall vorhanden, umgibt und umschlingt uns alle nahtlos. Nun ja, grundsätzlich gehe ich davon aus, dass diese Lebensenergie tatsächlich überall vorhanden ist, in einer Form, welche mit der gleichen Frequenz erfüllt oder „programmiert“ ist. Was sich aber stetig ändert, ist die Schwingung.

Von weisser Magie zu Voodoo

Ich bin mir sicher, dass alles in unserem grossen Universum aus derselben Energie mit derselben Frequenz besteht. Ich bezeichne dies denmach als unsere UrEnergie, welche mit unserer UrFrequenz von unserem UrSprung abstammt. Wie auch immer man diesem UrSprung sagen möchte, der Start und das Ziel ist wohl stets das Gleiche.

Diese Aussage besagt aber automatisch, dass alles, was nicht unsere UrFrequenz trägt, abgeändert wurde. Dies vielleicht bewusst, aber vielleicht auch unbewusst. Das würde aber auch bedeuten, dass eben nicht nur die Schwingung einer kosmischen Energie veränderbar ist, sondern auch deren Frequenz.

Energie lässt sich tatsächlich formen und soi ändern. Dies dank unserer Schöpfungskraft. Dadurch entstehen aber nicht nur positive Aspekte, sondern auch schlechte und somit tiefschwingende Ergebnisse. Wie schon gesagt, gehe ich davon aus, dass die UrSprungsenergie immer dieselbe ist. Was der Mensch aber aus dieser Energie alles macht, ist ein ganz anderes Thema, denn wie gesagt, kann die UrSprungsenergie durch uns oder durch Ereignisse wie Kriege und Gewalt geformt werden. Dazu gehören auch Besprechungen der Energien wie Voodoo oder Programierungen der Energien. Die Schwingungen einer Energie kann sowieso wie beim Praktizieren von „Scharzer Magie“ oder „Zauberei“ ganz leicht manipuliert werden und so scheint es nicht verwunderlich, dass auch Ängste sowie Hass, Neid oder Missgunst nichts anderes sind, als abgeänderte UrSprungsenergien. Da sieht man mal, was der Mensch alles versiebt als sogenannte „grösste Evolution auf diesem Planeten“.