Befragung von Verstorbenen Teil 4

Dies ist eine wahre Gegebenheit, welche wir mit einem Verstorbenen kurz nach seinem Tod hatten. Sie kam zustande, weil wir den Geist für die Zeit einer kurzen Befragung zurückhielten.


Verkehrsopfer auf dem OP-Tisch

Als wir eintrafen, lag das Verkehrsopfer schon auf dem OP-Tisch im Spital und war von Ärzten und Personal umgeben. Trotz ihres raschen und intensiven Handelns konnte der Mann aber nicht gerettet werden und so stand er plötzlich neben seinem Körper.
Wir konnten mit ihm sprechen und haben ihn, so gut es ging, befragt. Der Verstorbene antwortete:

„Mein Körper fühlte sich  plötzlich so leicht an und ich hatte das Gefühl zu schweben. Als ich plötzlich meinen Körper da liegen sah, wusste ich, dass ich verstorben war“!


Auf die Frage, ob er während der Bewusstlosigkeit andere Wesen gesehen habe, gab er folgendes zur Antwort:

„Als ich auf dem OP-Tisch lag (bewusstlos), sah ich viele Wesen um mich herum. Diese hatte alle verschiedenen Farben. Plötzlich aber wurde es sehr hell im ganzen Raum und dann habe ich Euch (die Engel) gesehen. Das war aber auch der Moment, in welchem alle anderen farbigen Wesen geflohen sind, wohin das weiss ich nicht“!


Es wäre wohl falsch zu sagen, dass dieser Mann durch diese anderen Wesen gänzlich auf einer anderen Frequenz verschwunden wäre. Eines ist aber sicher, durch unsere Anwesenheit konnte er sicher nicht versklavt werden. Warum? Ja weil meine Freunde ihn mit nach oben genommen haben und mit oben ist die erste Sphäre gemeint. Weit weg von den Einflüssen der Erde, ihren Bewohnern und deren Machenschaften.