Autor: Hal Lockwood

Warum Krankheiten bleiben…

Sehr viele Mitmenschen sind körperlich krank. Trotz ihren Bemühungen und der Hilfe von Ärzten, Therapeuten und Medikamenten gelingt es ihnen nicht, gesund zu werden.

  • Warum ist das so?
  • Warum kann vielmals nicht mehr unternommen werden?
  • Liegt es vielleicht an meinem schlechten Karma?
  • Liegt es vielleicht an der Reinkarnation?
  • Oder vielleicht an meiner Ernährung?
  • Was ist mit dem Einfluss meines Umfeldes
  • Wasseradern oder Erdstrahlen?

Diesen und vielen anderen Fragen wollen wir auf den Grund gehen… Aber vermutlich liegt es nicht unbedingt am Inhalt dieser Auflistung, sonder eher… Naja, ich möchte nicht vorgreiffen, denn dann ist ja die Spannung weg.

Um zu verstehen, solltest Du dieses Buch in aller Ruhe selbst lesen.

Viel Spass dabei

Übrigens findest Du das EBook zum kaufen hier!


Japan will 1 Million Tonnen Fukushima-Wasser ins Meer leiten

Japan will 1 Million Tonnen Fukushima-Wasser ins Meer leiten

Dämonen kennen kein Erbarmen

Zuerst mein Fazit

Natürlich müssen einmal mehr die Tiere darunter leiden, denn viele von ihnen betrachten das Wasser als ihren Lebensraum. Nun kommt der Dämonen-Mensch und entsorgt einmal mehr seinen , in diesem Fall hoch radioaktiven Abfall im Wasser. Wasser ist übrigens auch des Menschen wichtigstes Elixier, denn ohne Wasser kein Leben. Die Profitgier sieht dies aber ganz anders, denn dort zählt Macht und Geld, Leben und eine intakte Umwelt ist nicht so wichtig… Ich jedenfalls würde mich mehr als schämen, wenn ich solch gravierende Entscheidungen treffen würde.

Gott sei Dank werden solche Kreaturen niemals ihrem Schöpfer gegenübertreten müssen.. Warum nicht? Solche dämonischen Menschen sterben ihren zweiten und entgültigen Tod und dies ist auch richtig so.


Den Dämonen ist egal, ob die grobstoffliche Welt verseucht oder kaputt ist und die Lebewesen, in diesem Fall einmal mehr die Tierwelt, zugrunde geht.

Diesen Artikel habe ich auf Blue News gefunden. Den Originalpost findest Du hier…

Die japanische Regierung will eine Million Tonnen kontaminiertes Wasser aus dem zerstörten Atomkraftwerk Fukushima ins Meer ablassen. Wie die Regierung am Dienstag mitteilte, sollen die Arbeiten zum Ablassen des verstrahlten Kühlwassers in etwa zwei Jahren beginnen.

Das Wasser müsse erneut gefiltert und verdünnt werden, um schädliche Isotope zu entfernen und internationalen Standards zu entsprechen, hiess es in einer Erklärung der japanischen Regierung. Der gesamte Prozess werde vermutlich Jahrzehnte dauern.

Der Betreiber Tokio Electric hat mehrere Millionen Tonnen verseuchtes Wasser auf dem Gelände des Atomkraftwerks gespeichert, das 2011 durch einen Tsunami zerstört wurde. Seitdem müssen Reaktoren mit Wasser gekühlt werden, um eine Kernschmelze zu verhindern. Tokio Electric hatte erklärt, 2022 werde es keine Lagerkapazitäten mehr haben.

Die Pläne haben bereits Proteste bei Umweltschützern, Fischern und Landwirten der Region ausgelöst sowie Besorgnis in Peking und Seoul. Aktuell haben sich rund 1,25 Millionen Tonnen Wasser in der Anlage von Fukushima angesammelt. Die Internationale Atomenergiebehörde hat den Vorschlag für das Ablassen des aufbereiteten Fukushima-Wassers bereits gebilligt.

Das am Meer gelegene Atomkraftwerk Fukushima war kurz nach einem schweren Erdbeben am 11. März 2011 von einer fast 15 Meter hohen Tsunami-Wasserwand getroffen worden. Das Kühlsystem des Kraftwerks fiel aus. In drei der sechs Reaktoren kam es zur Kernschmelze. Die Katastrophe verwandelte umliegende Orte in Geisterstädte. Es war das schlimmste Atomunglück seit der Tschernobyl-Katastrophe von 1986.

Aurabilder, Seelenbilder zeichnen

Aurabilder, Seelenbilder zeichnen

Wir erstellen für Dich ein Aura- oder Seelenbild

Wir erstellen Dir auf wunsch ein Aurabild oder ein Seelenbild von Dir selbst, Deinem(r) PartnerIn, Deiner Kinder oder einer Person, von welcher Du eben so ein Bild haben möchtest, Wir können Dir auf Wunsch auch eine Zeichnung Deiner Chakren zeichnen. Du musst einfach wissen, dass alle unsere Zeichnungen auf dem Gesetz der UrFrequenz beruhen. Du wirst also nicht Bilder von üblichen Auren oder Seelen erhalten, sondern Du wirst Bilder von Chakren, Auren und Seelen auf der UrFrequenz erhalten. Das ist ein riesengrosser Unterschied.


Der Mensch versucht stets alles zu verschönern…

…auch wenn dabei die Realität verloren geht. Waas wir damit sagen wollen ist , dass eben die Menschen immer nur das Gute und Fantastische hören wollen und nicht «da» und «dort» hast Du noch Probleme. So zeichnen eben die Meisten von uns, was der Kunde eben hören oder sehen möchte.Darum sind alle unsere Bilder nicht ausgeschmückt und erzählen eine harte Wahrheit.

Wenn Du also lieber eine schöne Zeichnung Deiner Aura auf einer nicht realen Frequenz haben möchtest, dann sind wir leider Der falsche Ansprechpartner für Dich.

Auf jeden Fall darfst Du Dich bei uns melden…

…wenn Du der sogenannten «Wahrheit» nächerkommen möchtest. Schreib uns einfach was Du gerne hättest und wir machen Dir ein Angebot dafür.. Auf jeden Fall aber benötigen wir Deinen Vornamen und Dein Geburtsdatum. Wir können dann Deinen sogenannten Pfad aufnehmen und finden Dich dann schon…

Bis Balb also…

Dein Hal

Mikro-Roboter schaffen es bereits ins Gehirn von Mäusen

Mikro-Roboter schaffen es bereits ins Gehirn von Mäusen


So grausam kann nur ein von Dämonen besessener Mensch sein, welcher Tierversuche auf solch bestialische Art und Weise macht… Gut schaffen es solche Kreaturen nicht in höhere Sphären, sondern gehen in direktem Weg wieder an ihren Ursprung zurück. Dort bekommen sie irgendwann wieder eine Chance für einen Neuanfang.


Originalpost von 20min.ch. Hier der Link dazu.

Hier der Originaltext von 20min

Gehirntumore sind besonders hinterhältig. Eine medikamentöse Behandlung, die bei vielen anderen Tumoren vielversprechend wäre, wird durch die Blut-Hirn-Schranke erschwert, die den Übergang von Stoffen aus dem Blutkreislauf in das zentrale Nervensystem üblicherweise verhindert.

Forscher der Polytechnischen Universität Harbin haben nun in Versuchen an Mäusen eine Methode demonstriert, bei der die Blut-Gehirn-Schranke überwindet wurde, damit Medikamente am Ort des Tumors ihre Wirkung entfalten konnten. Ihre Lösung: Magnetische Roboter versteckt in Bakterien versteckt in weissen Blutkörperchen.

Bewegung durch Magneten

Die chinesischen Forscher füllten die Mikro-Roboter mit dem Anti-Krebs-Medikament Paclitaxel. Eingebettet in eine Membran von e.coli-Bakterien, injizierten sie sie in den Schwanz der Versuchsmaus.

Neutrophile, eine Art von weissen Blutkörperchen, erkennen die e.coli-Bakterien und greifen sie an. Dabei werden dann die Mikroroboter verschluckt. Die Blutkörperchen mit den Robotern drin lassen sich nun durch Magnetfelder ausserhalb des Körpers steuern und so vom Schwanz bis zu zum Gehirn der Maus bewegen.

Menschen müssen noch etwas warten

Nach Durchbrechen der Blut-Gehirn-Schranke können sie schliesslich das Anti-Krebs-Medikament in unmittelbarer Nähe des Tumors freigeben. Diese Behandlung erhöhte die Lebensdauer der an Krebs erkrankten Mäuse, schreiben die Forscher in ihren Beitrag in der Fachzeitschrift «Science Robotics».

 

Diese Art der Therapie bei Menschen ist natürlich ungleich komplizierter. Vor allem die Verfolgung der Bewegungen der winzigen Roboter im menschlichen Körper ist mit aktuellen bildgebenden Verfahren wie MRT fast unmöglich. Ultimativ könnten die Roboter aber auch bei der Behandlung zahlreicher anderer neurologischer Erkrankungen hilfreich sein, bei denen derzeit aufgrund der Blut-Gehirn-Schranke eingeschränkte Handlungsmöglichkeiten bestehen.

Welche Nahrung nehmen Dämonen zu sich

Man macht sich ja eigentlich nie Gedanken darüber, was Dämonen eigentlich essen. Natürlich ist die Fragestellung provokativ, denn Dämonen essen natürlich nichts… Nein, was ich meine ist eigentlich, was von Dämonen Besessene denn eigentlich zu sich nehmen, da ihre Körper ja schlussendlich auch ernährt werden müssen. Dies wiederum ist eine sehr interessante Frage, die ich Dir heute gerne erklären möchte.


Je negativer, desto besser

Wer sich nur ein wenig mit Dämonen auskennt, der weiss, dass Dämonen sehr negative Energien haben. D.h. also, dass ihre Energien in der Schwingung sehr träge sind. Ein Dämon ist also darauf bedacht, dass sein „Haus“, also der Körper, welchen er in Beschlag genommen hat, auch möglichst träge ist und bleibt, so wie halt er auch. Denn er möchte sich ja zu Hause wohl fühlen und dies kann er nicht, wenn sein Zuhause höher schwingt als er selber.

Deshalb muss er dafür sorgen, dass der Körper stets sehr negative und träge Nahrung zu sich nimmt und dies erreicht er damit, dass er eben solche grobstoffliche Nahrung zu sich nehmen kann, welche stark abgewertet wurde. Beispiele dafür sind:

  • maschinell verarbeitete Nahrung, welche möglichst keine Handarbeit beinhaltet
  • Esswaren von Schnelllieferdiensten wie Pizza-Service, sowie Take-Away – Läden haben nicht nur den Vorteil, dass man eben nicht selbst kochen muss, sondern auch, dass sie eben sehr viel fremde Energien beinhalten.
  • Massentierhaltungen bezwecken, dass viel Leid, Schmerz und Angst im Spiel ist. Du kannst Dir also gut vorstellen, wie Tiere dort unter der Hand von Dämonen leiden und wie gut die Qualität des Fleisches sein muss. Aber dies gehört dazu, wenn man sich träge ernähren möchte. Und das billige Fleisch, auch wenn sehr mit negativen Energien behaftet, wird verkauft in grossen Mengen. Nur schon diese Aussage sollte aufzeigen, wie gross dämonische Ansammlungen auf diesem Planeten sein müssen.

Eine Pizzeria oder auch ein Take-Away sind in der Regel energetisch sehr Hektisch, denn alles muss ja Heute schnell gehen. Das bringt sehr viel Hektik mit sich und Hektik ist durchaus keine positive Energie.

Eine maschinelle Verarbeitung von Lebensmitteln ist so oder so ein energetischer Schwachsinn, denn die Maschinen sind aus Stahl/Metall und sind im Lebensmittelbereich mit Plastik oder Gummi bestückt. Bei der materiellen Verarbeitung fehlt grundsätzlich die Energie einer „altertümlichen Handarbeit“. Und so kommt es eben, dass unsere Lebensmittel mit der Frequenz und der Schwingung von „kaltem Stahl“ und über „Erdoel“, in Form von Gummi oder Kunststoff, gezogenen Energien bearbeitet werden.


Naja, ich denke, wenn Dämonen könnten, würden sie darauf achten, dass der Körper Erdoel oder Plastik als Nahrung bekommt, das hält so schön träge und ist sehr negativ…

Nun geh hinaus und schaue Dir an, was die Menschen konsumieren, dann erfährst Du auch, welche Menschen besessen sind… Viel Spass dabei.

Taube den Kopf abgerissen

Taube den Kopf abgerissen

In deutschen Heidelberg hat ein Mann einer Taube den Kopf abgerissen. Anscheinend wollte sich das Tier über sein Mittagessen her machen. Daraufhin hatte der Mann die Taube gefangen und ihr kurzerhand den Kopf abgerissen.

Lies hier die ganze Story auf 20min.


Fazit

Das Fazit aus geistiger Sicht ist relativ einfach, denn ein normaler Mensch würde so etwas einfach nicht machen. Das kann nur ein ganz boshafter Mensch anrichten, der von anderen Mächten angetrieben wurde. Schade eigentlich, aber solche Menschen gibt es zu meinem Bedauern wie Sand am Meer auf dieser Erde. Solche Taten vollbringen nur von Dämonen besessene Kreaturen.

Frequenz von frisch verstorbenen Menschen und Tieren

Frequenz von frisch verstorbenen Menschen und Tieren

Nach etlichen Jahren haben wir nun endlich die richtige Frequenz, auch bekannt als Parallelwelt, der sogenannten Verstorbenen gefunden. Sie haben ihren Lebensraum aus Energien wie Ängsten, Hass und Frust erschaffen. Diese Konstellation passt eigentlich sehr gut zu unserer eigenen Energiezusammensetzung in unserer Erdsphäre und widerspiegelt das Bewusstsein der Erdbevölkerung. Nur ist es aber so, dass es sich eben um eine künstlich erschaffene Frequenz handelt, deren Bewohner die gleiche Frequenz haben müssen. Ansonsten wären sie ja nach ihrem Tod erst gar nicht dort gelandet. Diese Frequenz ist aber nicht annähernd gleich wie unsere UrFrequenz, deshalb müssen diese verstorbenen Lebewesen nach ihrem irdischen Tod gänzlich auf diese Frequenz gezogen worden sein.

Warum das alles so passiert, habe ich eigentlich alles schon in meinen Büchern beschrieben. Diesen Ablauf besonders in meinem Buch „Hölle auf Erden!“.


Im Grunde genommen geht es mir aber nur darum, Dir mitzuteilen, dass wir schon weit länger als 1 Jahrzehnt nach dieser Frequenz, als der Frequenz, wohin die frisch Verstorbenen verschwunden sind, gesucht haben. Zu meinem Bedauern gibt es auch für alle diese verstorbenen Tiere und Wesen keine Möglichkeit mehr, unbeschadet auf unsere UrFrequenz zu wechseln. Zu gross ist der energetische Unterschied, was unweigerlich zur Trennung von Geist und Seele führen wird.

Wie alt kann diese Frequenz sein?

Naja, dies scheint mir eine berechtigte Frage zu sein, denn in der feinstofflichen Welt scheint ein irdisches Jahr kein Thema zu sein. Nein im Ernst, wir gehen davon aus, dass diese Frequenz 1 bis 2 Generationen widerspiegelt, was bedeuten würde, die Parallelwelt hätte ein Alter von 20 bis 50 Jahren. Warum kommen wir auf ein solches Ergebnis?

Anzeichen dafür sind beispielsweise, dass sich die Wesen in diesem Lebensraum schlecht gefestigt haben. Dieser Zustand kann auch bei Wesen, welche schon längere Zeit auf dieser Frequenz leben, festgestellt werden. Sie passen einfach noch nicht ganz in diesen Lebensraum, müssen ihre Energien noch darauf anpassen. Frequenz und Schwingung müssen also noch restlos angepasst werden. Dies ist auch der Grund dafür, dass eben alle Wesen auf einer Schicht gleich sind, weil ihre Energien gleich wie ihr Lebensraum wirkt.

Giraffe als Valentinstagsgeschenk

Giraffe als Valentinstagsgeschenk

Merelize Van Der Merwe hatte eine Giraffe erschossen

Auf www.miss.at habe ich folgenden Artikel gefunden, in dem anscheinend eine gewisse Merelize Van Der Merwe eine Giraffe erschossen hatte. Lies die ganze Story unter folgendem Link.


Mein Fazit

Warum muss man Freude daran verspüren, wenn man ein Tier tötet? Machen dass normale Menschen, die noch eine gewisse Achtung vor dem Lebven haben?

Grundsätzlich führen solche Taten nur Dämonen aus, welche ihre Macht an wehrlosen Tieren auslassen. Aber solche geistigen Wesen möchte unser Ursprung nicht bei sich haben, darum werden sie niemals in höheren Sphären anzutreffen sein, da keinerlei geistige Entwicklung vorhanden ist. Und das macht auch Sinn, denn solche geistigen Wesen bewirken schon lange, dass diese Erdsphäre nicht höher schwingen kann.

Siebte und achte Sphäre

Siebte und achte Sphäre

Als ich vor Jahren mein Buch mit dem Titel „Hölle auf Erden“ schrieb, war uns nicht ganz klar, wie ein Geistwesen entstand. Damals waren unsere Erkenntnisse so, dass wir sahen, wie sich quasi ein Geist in der siebten Sphäre um die Seele bildet. Wir erkannten aber auch, dass die Seelen in der siebten Sphäre „wie aus dem Nichts heraus“ plötzlich erschienen sind. Da wir damals alle diese Umstände nicht kannten, gingen wir davon aus, dass wir eben dort „geboren werden.“

So steht es im Buch

Hölle auf Erden, Kapitel

Da wir uns aus geistiger Sicht stets weiterentwickeln und unsere Möglichkeiten für einen Einblick in die geistige Welt wachsen, kann ich Dir Heute eine etwas andere Einsicht im Bezug zu unserer geistigen Geburt geben. Hier eine kurze, aber momentane Erklärung aus geistiger Sichtweise:

Frequenz und Schwingung machen den Unterschied

Aus heutiger Sicht können wir davon ausgehen, dass der göttliche Funken, also die Seele, nur darum wie „plötzlich“ in der siebten Sphäre erscheint, weil eben die Frequenz der Seele nicht mit der Frequenz der Energien in der siebten Sphäre übereinstimmt. Wir wissen eigentlich schon eine ganze Weile, dass die Frequenz der Erdsphäre und der sieben Sphären nicht mit der UrFrequenz übereinstimmen kann. Wenn also die Seelen von oberhalb der siebten Sphäre herkommen und in die siebte Sphäre eintauchen, machen sie alle einen gewaltigen Frequenzsprung durch. Das ist der eigentliche Grund dafür, dass sie eben „wie aus dem Nichts heraus“ erscheinen. Dieser Frequenzsprung löst Komplikationen aus, welche wir später noch ausführlicher besprechen werden.

Seele oder geistiges Wesen

Wir sind also ursprünglich davon ausgegangen, dass sich in der siebten Sphäre der Geist um die Seele herum bildet, diese quasi umhüllt und sich so ein geistiges Wesen bildet. Diese Beobachtungen haben sich, wie wir heute wissen, als falsch herausgestellt. Der Nebel dieser Erkenntnis hat sich aufgelöst und wir wissen nun, dass Seele und Geist (als geistiges Wesen) zusammen in der siebten Sphäre eintauchen. Der Geist ist aber dort noch sehr anliegend an der Seele, hat sich demnach noch gar nicht entfaltet und von einer Weiterentwicklung oder von angesammeltem Wissen ist noch nicht viel vorhanden. Damit er sich entfalten und gedeihen kann, benötigt er viel Zeit und Ruhe.


Zeit, ein weit unterschätzter Faktor

Im Buch habe ich auch geschrieben, dass die geistigen Wesen auf dem Weg zur Inkarnation, aus unserer Sicht viel zu schnell, auf dem Weg zur Erde, unterwegs sind. Dies hat sich als Wahrheit herausgestellt. Ich sage Dir hier auch warum.

Geistige Entwicklung, also die Entwicklung des Geistes, ist ein wirklich wichtiger Faktor. Die meisten Wesen, welche auf die Erde zur Inkarnation kommen, durchqueren alle sieben Sphären innert wenigen Tagen. Jede Sphäre und jeder Sphärenübergang hat andere Energien. An alle diese Energien sollte man sich langsam gewöhnen, damit sich Geist und Seele daran stärken können. Es war nie die Absicht einer höheren Intelligenz, dass wir auf diesem Planeten unvorbereitet inkarnieren und so unsere Zukunft schon vor einem Erdenleben zerstören. Was wäre das für ein Gott, der so etwas zulässt? Nein im Gegenteil, grundsätzlich, und das möchte ich betonen, wären die Inkarnierenden mehrere Wochen unterwegs auf dem Weg zur Erde, aber da die Sphären anscheinend manipuliert sind, lässt man allen diesen Wesen von Anbeginn an schon keine Chance zu einem richtigen Leben und einer richtigen Entwicklung. Wir haben verschiedene Versuche unternommen, um diese Wesen abzubremsen, leider erfolglos. Wie von einer Tarantel gestochen stürzen sie sich auf dem Weg durch die Sphären in Richtung Erde.

Nach langer Suche nach einer Möglichkeit, wie wir trotzdem Wesen auf vernünftige Art und Weise zur Erde bringen könnten, haben wir doch eine Art Kanal gefunden, welcher alle unsere Sphären durchzieht und der eine höhere Frequenz mit sich bringt. D.h., die Grundfrequenz ist schon mal höher als die der Sphären. Wir bezweifeln, dass es sich um die eigentliche UrFrequenz handelt, aber zumindest lohnt sich ein Versuch.

Nun denn, wir haben also danach versucht, einzelne Wesen von der achten Sphäre direkt in diesen Kanal zu schicken und haben festgestellt, dass sich dort die Reise zur Erde auf mehrere Wochen hinzieht. Wir haben ja nun regen Kontaktaustausch mit Wesen aus der achten Sphäre, falls ich dies bis jetzt vergessen habe zu erwähnen. In diesen mehreren Wochen, in denen die Wesen Richtung Erde wandern, haben sie die Chance, sich richtig zu entwickeln, bevor sie hier inkarnieren werden. Ob es sich im Grossen und Ganzen ohne Manipulation abspielen wird, wage ich im Moment noch zu bezweifeln, gönnen würde ich es ihnen aber auf jeden Fall.

Das Ziel daraus wird sein, dass so geistige Wesen in einem Körper entstehen, die eine natürliche Stabilität aufweisen und schon vor der Inkarnation so stabil sind, dass ihre ethischen und moralischen Aspekte sowie ihr Geist weit fortgeschritten sind. Dies soll aber nicht bedeuten, dass diese Wesen als sogenannte Indigo-Kinder oder hoch intelligent geboren werden. Im Gegenteil, sie werden eine ganz normale Entwicklung durchmachen müssen, wie andere Kinder auch. Aber sie werden ganz sicher keine sogenannten Zappel-Phillips mit ADHS werden oder lernen müssen, wie sie mit Ritalin umzugehen haben. Die Menschheit ist schon genug kaputt, es wird Zeit, dass irgendwann wieder normale Menschen diese Welt besiedeln.

 

Ein Weiterleben auf der UrFrequenz ist möglich

Ein Weiterleben auf der UrFrequenz ist möglich

Wenn Du Dich schon ein wenig durch meine Webseite durchgelesen und vielleicht auch schon ein Buch von mir gelesen hast, verstehst Du hoffentlich, dass es echt schwer ist, nach dem irdischen Tod auf der (lebens-)richtigen Frequenz weiterzuleben. Im Moment aber gestaltet sich diese Wunschvorstellung für viele Lebewesen, auch für Tiere, sehr schwer, denn wir wissen, dass andere geistige Wesen uns immer wieder durch ihre blosse Anwesenheit auf falsche Frequenzen ziehen werden. Nun, für alle diese Wesen ist natürlich ihre Frequenz die einzig Richtige, aber zu meinem Bedauern gibt es ausserhalb dieser Frequenz kein Weiterleben und schon gar nicht eins auf ewig.


Ein Masterplan muss her

Wenn Du also der Meinung bist, dass Du nach diesem Leben gerne weiterleben würdest, so können wir Dir dabei helfen. Wir unterstützen Dich so lange, wie Du eben im nächsten Leben Hilfe benötigst. Diese Hilfe muss nicht teuer sein, aber ein Energieaustausch in Form von Hilfe muss einfach stattfinden. Nicht weil ein energetisches Gesetz dies so verlangen würde, sondern weil auch ich was zu Essen und zu Trinken benötige. Ich gebe zu, die meiste Arbeit machen ja eh meine Freunde auf der anderen Seite und mit ihnen habe ich auch eine Abmachung getroffen. Warum? Weil sie nicht möchten, dass auch ich meine Arbeitszeit umsonst zu verfügung stellen soll. Darum habe ich eine Art Preisplan erstellt.

 monatlichjährlichLife-Time
Tiere21099
Kleinkinder202001999
Jugendliche ab 20 Jahren151501499
Erwachsen bis 50 Jahren121201199
Erwachsen ab 50 Jahren10100900
Erwachsen ab 60880500

was kannst Du dafür erwarten?

Du wirst von einem geistigen Wesen von uns her begleitet, Dein ganzes Leben lang. Im Todesmoment, egal ob Unfall oder normalem Ableben, wirst Du von weiteren Engeln abgefangen und für den sicheren Transport in die erste Sphäre mit speziellen Energien umhüllt. Dies alles dient zu Deinem Schutz, dami Du nicht durch energetische Schwankungen Deine Stabilität verlierst.

Bist Du einmal in der ersten Sphäre angelangt, kommt für Dich eine lange Ruhephase, in welcher Du Deine natürliche Stabilität aufbauen und zu Kräften kommen kannst. Du wirst also für lange Zeit nicht zur Erde zurückkommen können, auch nicht zu Deiner Beerdigung und zum Trösten Deiner Angehörigen. Das wird Dir aber egal sein, denn wenn der Bezug zur Grobstofflichkeit weit weg ist, dann hast Du automatisch kein Interesse mehr daran.

You cannot copy content of this page